Startseite | Presse | Video PR Beratung | Kontakt | English Version

Fotohinweis 

Mrs. Shoe, Katharina Stemberger und Mr. Shoe, Dr. Christian Rainer vor dem „Größten Schuhkarton der Welt“

 

Fotos: Österreichische Schuhwirtschaft/APA-Fotoservice/Preiss

Die beiliegenden Fotos in druckfähiger Qualität zum kostenlosen Download finden Sie unter folgendem Link:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/3254

Presseinformation

16. August 2012 

 

Österreichweite Sammel-Aktion der heimischen Schuhbranche

Alte Schuhe: ab in den größten Schuhkarton der Welt

 

Macht Platz in Euren Schuhschränken: Am 1. September startet der heimische Schuhhandel eine dreiwöchige österreichweite Altschuh-Sammelaktion. Eröffnet wird sie mit einem Weltrekordversuch: mit dem „Größten Schuhkarton der Welt“ auf der Mariahilfer Straße/Ecke Museumsplatz in Wien.

 

SchuhliebhaberInnen kennen das Problem: Der Schuhschrank quillt über - aber wegwerfen kommt nicht in Frage, schließlich hängt das Herz an den Lieblingen. Die heimische Schuhwirtschaft hat sich nun dieser Frage angenommen und bietet Trost im Trennungsschmerz - mit dem „Größten Schuhkarton der Welt“, der am 1. September von 10 bis 17 Uhr auf der Mariahilfer Straße/Ecke Museumsplatz errichtet wird.

 

Alle Wienerinnen und Wiener sind aufgefordert, den 4,8 x 2,5 x 2,1 Meter großen Riesen-Karton mit ihren alten, noch funktionstüchtigen Schuhen zu füllen. Der Erlös aus der Verwertung der gesammelten Schuhe kommt einem karitativen Zweck zu Gute. Den Anfang machten „Mrs. Shoe“ Katharina Stemberger und „Mr. Shoe“ Dr. Christian Rainer (s. Foto). Unter allen Besuchern des „Größten Schuhkartons“ wird zehn mal ein Jahresbedarf an Schuhen (= vier Paar) der österreichischen Marken Högl oder Ganter verlost. Mit dem „Größten Schuhkarton der Welt“ strebt die heimische Schuhbranche einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde an.

 

Schauspielerin Katharina Stemberger („Die Päpstin“), für ihren Schuhgeschmack von der Initiative Österreichische Schuhwirtschaft zur „Mrs. Shoe“ gewählt, und bekennende Schuhsammlerin: „ Das ist eine wunderbare Idee. Bei vielen von uns sind die Schränke voll mit Kleidung und Schuhen, die wir schon eine Ewigkeit nicht angezogen haben, die aber anderen Menschen sehr gute Dienste leisten können. Deshalb unterstütze ich diese Idee und hoffe, dass viele unserem Beispiel folgen werden.“ Auch der amtierende Mr. Shoe, Profil-Herausgeber Dr. Christian Rainer, nutzte die Gelegenheit um seine Penny Loafers von Bass Weejuns los zu werden. Rainer: „Ich setze bei Schuhen auf handgefertigte Top-Qualität, die entsprechend langlebig ist. Aber natürlich gibt es auch in meinem Schuhschrank ein oder zwei „Wegwerf-Kandidaten“.”

 

Österreichweite Sammelaktion in 130 Schuhhandlungen

Der Weltrekord-Schuhkarton ist der Startschuss für eine österreichweite Sammelaktion des Schuhhandels, die vom 1. bis 22. September 2012 in rund 130 Schuhhandlungen in ganz Österreich läuft.  Unter dem Motto "Alte Schuhe machen neue Freude" sind die ÖsterreicherInnen eingeladen, ihre Schuhschränke zu leeren und nicht mehr benötigte, aber tragbare Schuhe bei ihrem Schuhhändler zu retournieren. Für jedes Paar erhält der Kunde einen  Gutschein im Wert von zwei Euro, einlösbar beim teilnehmenden Schuhhändler (Liste s. Link unten).

 

Mit alten Schuhen Gutes tun

Mit der Rückgabe alter Schuhe können die TeilnehmerInnen nicht nur sich selbst eine Freude machen - in Form von Gutscheinen und Platz für neue Modelle - sondern auch Gutes tun. Die gesammelten Gebraucht-Schuhe kommen der Entwicklungshilfe-Organisation Humana zu Gute. Der österreichische Verein „HUMANA People to People - Verein für Entwicklungszusammenarbeit“ ist Teil einer internationalen Föderation von rund 40 Mitgliedsorganisationen auf vier Kontinenten und sammelt gute, tragbare Kleidung und Schuhe, um mit dem Reinerlös Entwicklungsprojekte im südlichen Afrika, Asien und Lateinamerika zu unterstützen.

 

Es gibt zur Zeit rund 300 langfristige und nachhaltige Projekte in den Bereichen Bildung und Ausbildung (Vor-, Grund-, Sekundar-, Berufs- und Hochschulen), Kinderhilfe-Projekte (Kommunalentwicklung), Gesundheit (Kampf gegen HIV / AIDS, Tuberkulose, Malaria u.a.), Landwirtschaft (Förderung ökologischer Anbaumethoden und Stärkung der lokalen Kleinbauern / -bäuerinnen) und Umweltschutz (Solarenergie, Wasserbewirtschaftung) und Kleingewerbe.
Die gebrauchten Schuhe werden so zu neuen Werten für die ärmsten Menschen in Entwicklungsländern: Sie geben Zugang zu Bildung, Arbeitsplätzen, Gesundheit, Wohnung und zur Chance auf eine bessere, menschenwürdige Zukunft.

 

Gratis-Schuhputzen und Schuhkarton-Memory-Spiel

Auf Besucher des „Größten Schuhkartons der Welt“ auf der Mariahilfer Straße/Ecke Museumsplatz in Wien wartet am 1. September ein buntes Rahmenprogramm rund um das Thema Schuhe ? vom Profi-Schuhpfleger, der den Besuchern gratis die Schuhe putzt, über ein riesiges „Schuhkarton-Memory-Spiel“ bis zur Schauwerkstatt, in der die BesucherInnen die Entstehung eines Schuhes „live“ miterleben können.

 

Für die musikalische Umrahmung sorgt ein Radio-Wien-DJ. Der Event wird auch von der heimischen Schuhindustrie, der Wiener Schuhmacherinnung, der Altstoff Recycling Austria AG (ARA) sowie von zahlreichen Sponsor-Unternehmen aus der gesamten Schuh-Branche unterstützt. ARA-Vorstand Ing. Werner Knausz: „Recycling ist gut ? aber die Vermeidung von Müll ist noch besser. Die Aktion der österreichischen Schuhwirtschaft dient genau diesem Ziel, und noch dazu einem guten Zweck.“
 

Eine Liste der Schuhhändler, die an der österreichweiten Sammelaktion „Alte Schuhe machen neue Freude“ teilnehmen finden Sie unter: http://www.meinschuhhaendler.at/website/output.php?idfile=1404

 

Downloads

Die gesamte Presseinformation als PDF:

 

Download    Presseinformation (PDF, 75 KB)