Startseite | Presse | Video PR Beratung | Kontakt | English Version

Bild herunterladen (CMYK)

 

Presseinformation

25. Oktober 2011 

 

Fini´s Feinstes Weihnachtskeks-Studie:

Weihnachten im „Land der Vanillekipferl“

 

Zwei Drittel der Österreicher backen heuer Weihnachtskekse - Favorit: das Vanillekipferl - Niederösterreich und das Burgenland sind Österreichs „Keks-Hochburgen“ - nur sieben Prozent warten mit dem Naschen bis Weihnachten - Weihnachtliche Backseminare mit Meisterpatissier Josef Haslinger

 

Weihnachten kommt auch heuer bestimmt - und damit die Hochsaison für Kekse. Rechtzeitig vor dem Fest hat die Vonwiller Gruppe, der Hersteller von „Fini’s Feinstes“, der führenden heimischen Mehlmarke, eine repräsentative Umfrage 1) in Auftrag gegeben, die die Backgewohnheiten der Österreicherinnen und Österreicher unter die Lupe nimmt. DI Josef Dietrich, Geschäftsführer der Vonwiller Österreichische Qualitätsmühlen: „Die Studienergebnisse zeigen deutlich, dass Kekse backen vor Weihnachten zu den beliebtesten und wertvollsten Traditionen der Österreicher zählt.“

 

Hausgemachtes Weihnachtsgebäck steht nämlich bei den Österreicherinnen und Österreichern hoch im Kurs: Rund drei Viertel schätzen es als schöne Tradition, 61 Prozent meinen, dass man damit der ganzen Familie eine Freude machen kann. Fast zwei Drittel der Befragten werden daher im Advent 2011 sicher oder höchstwahrscheinlich Kekse backen. Grundsätzlich gilt: Je öfter man während des Jahres Kuchen oder Torten bäckt, desto eher bäckt man auch Weihnachtskekse.

 

Keks-Hitliste: Vanillekipferl vor Linzeraugen

48 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher essen sehr gerne Weihnachtskekse. Frauen sind dabei mit einer Zustimmungsrate von 53 Prozent eindeutig größere Naschkatzen als Männer. Von allen Bundesländern beherbergt Niederösterreich die meisten „Keks-Tiger“ - hier gaben stolze 56 Prozent an, sehr gerne Kekse zu essen.
Lieblings-Weihnachtsgebäck der Österreicher ist eindeutig das Vanillekipferl: 57 Prozent führen es als persönliche Nummer eins auf ihrer Keks-Hitliste. Auf Platz zwei der Keks-Charts finden sich Linzeraugen, die 42 Prozent bevorzugen, vor Rumkugeln mit 41 Prozent, Kokos- oder Nussbusserln mit 35 Prozent und den klassischen Mürbteigkeksen mit 34 Prozent. Weit abgeschlagen: Weihnachtsstollen (16 Prozent) und Kletzenbrot (14 Prozent).

 

29 Prozent der Männer backen

Wer annimmt, dass die Produktion von Vanillekipferln, Rumkugeln und Co ausschließlich Frauensache ist, der irrt: Immerhin 29 Prozent der befragten Männer gaben an, heuer ganz sicher Kekse backen zu wollen. Damit hat das starke Geschlecht zwar noch Nachholbedarf gegenüber den Frauen (von denen 45 Prozent sicher backen wollen), die Zeiten, in denen Kekse ausstechen als unmännlich galt, sind aber endgültig vorbei.


1) Fini’s Feinstes Weihnachtskeks-Studie: Online-Umfrage unter 1000 Personen, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung, durchgeführt durch Marketagent.com

 

Downloads

Die gesamte Presseinformation als PDF:

 

Download    Presseinformation (PDF, 289 KB)